Logo  
   IMPRESSUM

Presse

„Goldtaler“ der Bahnhofapotheke bereichern Salzbergen
Zweite Spende überreicht an die Bürgerstiftung Salzbergen

Seit September 2011 erhalten Salzbergener Bürger bei jedem Einkauf in der Bahnhofapotheke ab einem Warenwert von 10 € je einen Goldtaler. Dieses kann gesammelt und in attraktive Prämien umgetauscht werden. Auf den ersten Blick scheinen die von Inhaber Heinrich Trame eingeführten „Goldtaler“ eine normale Treueaktion der Apotheke zu sein.

Doch die erfolgreiche Aktion bedeutet nicht nur für die Kunden einen Mehrwert. Beim Einkauf wird dem Kunden die Wahl gelassen, ob der Wert des Goldtalers in eine Prämie umgewandelt, oder ob er für gemeinnützige Zwecke gespendet werden soll.

 

„Mit diesem System sehen unsere Kunden, dass nicht nur sie von einem Einkauf profitieren können, sondern auch, dass der daraus entstandene Mehrwert für etwas Sinnvolles eingesetzt werden kann“, so Heinrich Trame. „Wir sammeln die gespendeten Beträge, runden den entstandenen Betrag entsprechend auf und übergeben ihn an gemeinnützige Salzbergener Institutionen“, so Heinrich Trame weiter.

Nach Übergabe der ersten Spende an den Verein „De Steider Rasenrenner e.V.“ im letzten Jahr, hat sich nun die gesamte Belegschaft der Bahnhofapotheke für die engagierte Bürgerstiftung Salzbergen entschieden. Kürzlich wurde die Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Vorsitzenden der Bürgerstiftung Wolfgang Amberge und seine Stellvertreterin Mechthild Sunderdieck übergeben. „Wir sind sehr erfreut über die Spende und danken der Bahnhofapotheke für die finanzielle Unterstützung“ erklärt Wolfgang Amberge. Einen genauen Verwendungszweck für die Spende gibt es noch nicht. Jedoch liegen bereits mehrere Anträge an die Bürgerstiftung für eine Unterstützung von Projekten vor. „Wir werden nun nach den Richtlinien der Stiftung entscheiden, welches Projekt von unserer Seite unterstützt werden kann. Bei dieser Spendensumme liegt jedoch mehr die Nachhaltigkeit von Projekten in unserem Fokus“ , erläutert Mechthild Sunderdiek.

Die „Goldtaler“ der Bahnhofapotheke stellen somit einen Mehrwert für Kunden ohne zusätzliche Bezahlung her. Dieser Mehrwert kann auf einfache Weise für gemeinnützige Zwecke weitergegeben werden. Wenn viele Bürger diese „Goldstücke“ spenden, kann gemeinsam großes geleistet werden. Es ist eine beispielhafte Idee der örtlichen Apotheke, durch den die „Goldtaler“ zu „Bürgertalern“ werden.

 

 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt