Logo  
   IMPRESSUM

Presse

Gute Gespräche und gelebte Integration mit der Bürgerstiftung Salzbergen

Erstes Bürgerfrühstück in Salzbergen

bk Salzbergen
So wechselhaft das Wetter auf dem ersten Bürgerfrühstück vor und im Kolpingbildungshaus war, so vielfältig ist die wertvolle Arbeit der Bürgerstiftung Salzbergen, die als Gastgeber des Premierenbrunches rund 100 frühstückshungrige Gäste begrüßen konnte. Das Bürgerfrühstück war nicht nur ein Ort guter Gespräche, sondern auch ein Stück gelebte Integration, denn in die bunte Gästeschar hatten sich auch viele Salzbergener Neubürger mit ausländischen Wurzeln gemischt.
„Wir sind wettertechnisch alle Eventualitäten durchgegangen, aber jetzt läuft es“, freute sich Bürgerstiftungsvorsitzender Wolfgang Amberge trotz einiger Schauer darüber, dass der flotte Wechsel zwischen freier Rasenfläche und überdachter Diele die Stimmung der Frühstücksgäste nicht trübte.

 

Foto: Lebendiges Treiben herrschte auf dem ersten Bürgerfrühstück der Bürgerstiftung Salzbergen vor der imposanten Kulisse des Kolpingbildungshauses.

Das Kolping-Spielmobil sorgte für Kurzweil bei den Kleinen und für Entspannung bei den Großen. Andrea Hoormann und ihr fröhlich-stimmstarker Kinderchor, Frank Engeln sowie Franz Reckers machten mit musikalischen Akzenten Appetit auf mehr. Die Zeltlagerleiterrunde offerierte duftenden Kaffee und der Heimatverein servierte ofenfrisches Brot. Wolfgang Amberges Dank galt allen, die zum Gelingen des Bürgerfrühstücks beigetragen hatten und auch mit der Resonanz zeigte er sich mit Blick auf die vielen Tische zufrieden, an denen nicht nur geschlemmt, sondern auch angeregt geplaudert wurde. Ein bestimmendes Thema waren dabei die Aktivitäten der Bürgerstiftung Salzbergen, die viel Anerkennung erfuhren.

 

Gelebte Integration: Auch die kleinen Frühstücksgäste verstanden sich prima auf dem Bürgerfrühstück in Salzbergen.   Gute Stimmung und guten Appetit hatten die Gäste des ersten Bürgerfrühstücks der Bürgerstiftung Salzbergen mitgebracht.
Die mit dem Gütesiegel des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ausgezeichnete Bürgerstiftung wurde 2009 gegründet und ist in der mehr als 300-jährigen Tradition der Familie von Twickel begründet. Als Stiftung von Bürgern für Bürger fördert sie bürgerschaftliches Engagement und setzt dabei auf ehrenamtliche Beteiligung. Sie verbindet Menschen mit Ideen und Engagement, die   ein offenes Ohr für die Belange der Bürger haben, Spendengelder einwerben und sich so  erfolgreich für Projekte zugunsten von Bildung und Erziehung, Sport, Kultur, Natur, Brauchtum oder menschlichem Miteinander einsetzen.
„Wir öffnen unser Kolpingbildungshaus gerne für die Bürger“, freute sich auch Markus Silies als Leiter der Bildungs- und Begegnungsstätte über das lebhafte Treiben unter dem alten Baumbestand inmitten der historischen Fachwerkgebäude. Er stellte die Aktion „Ziegelsteine für die Zukunftsfähigkeit des Kolpingbildungshauses“ vor, denn die Einrichtung soll mit einem Haus am See und einem erweiterten Speiseraum weiter wachsen.

 

 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt