Logo  
   IMPRESSUM

 

Bürgerstiftung Salzbergen wurde erneut mit dem Gütesiegel ausgezeichnet

 
Annette Kahle und Christiane Darpel neue Mitglieder im Stiftungsrat

 

Die Bürgerstiftung Salzbergen ist erneut mit dem höchsten Qualitätsmerkmal für Bürgerstiftungen, dem Gütesiegel des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, ausgezeichnet worden.
Als Gütesiegel-Bürgerstiftung Salzbergen entspricht sie damit den „zehn Merkmalen einer Bürgerstiftung“, die der Arbeitskreis Bürgerstiftungen im Jahr 2000 verabschiedet hat. Das bedeutet: Die Bürgerstiftung Salzbergen hat einen lokalen Aktionsradius, verfolgt eine Vielzahl gemeinnütziger Zwecke und verpflichtet sich zu Unabhängigkeit und Transparenz.
Als Stiftung von Bürgern für Bürger fördert sie bürgerschaftliches Engagement und setzt auf ehrenamtliche Beteiligung.
Im Vorfeld hatte der Vorstand der Bürgerstiftung einer unabhängigen Expertenjury detailliert Auskunft über ihre bisherigen Aktivitäten gegeben und mit glänzenden Ergebnissen überzeugt.

 
Foto: v.l.n.r. Bürgermeister Andreas Kaiser, Christiane Dapel, Annette Kahle, Baron von Twickel und Wolfgang Amberge freuten sich über die Auszeichnung mit dem Gütesiegel   

Die Urkunde für das Gütesiegel wurde in der letzten gemeinsamen Sitzung des Stiftungsrates und des Vorstandes an den Stiftungsratsvorsitzenden Baron von Twickel auf Gut Stovern überreicht. „Die erneute Verleihung des Gütesiegels ist uns eine Bestätigung für die geleistete Arbeit und zeigt den Salzbergener Bürgern, dass das in uns gesetzte Vertrauen gerechtfertigt ist“, freute sich Baron von Twickel als Stiftungsratsvorsitzender.

Auch konnte Baron von Twickel mit Annette Kahle und der Leiterin der örtlichen Sparkasse, Christiane Darpel, zu Beginn der Sitzung zwei neue Mitglieder im Stiftungsrat begrüßen. Renate Pingel stellte anschließend die Finanzlage der Stiftung dar, ferner wurde seitens des Stiftungsrates über eingegangene Förderanträge entschieden. So wird z.B. die engagierte ehrenamtliche Arbeit des Jugendfördervereins Salzbergen mit einem Betrag in Höhe von 1.000,00 Euro unterstützt. Vorgesehen sind die Mittel für eine verbesserte Ausstattung der Jugendeinrichtung. Auch das von der Sozialarbeiterin Katharina Thomas vorgesehene Planspiel „Kinderstadt Salzbergen“ für Kinder der 4. und 5. Klassen  überzeugte die Stiftungsratsmitglieder. Das Ziel des Planspiels ist nicht nur eine Kompetenzerweiterung sondern auch eine spielerische Vorbereitung für das weitere Leben. Von den Kindern in der Kinderstadt wird besonders Eigenverantwortung, Kreativität und Teamfähigkeit gefördert und gefordert Die auch vom Landkreis Emsland bezuschusste Maßnahme wird durch die Bürgerstiftung mit 500,00 Euro unterstützt.

Weitere Themen waren die Beteiligung der Bürgerstiftung am Lichterfest 2017 und die Durchführung eines Doppelkopfturnieres für Frauen (17. November). Hierüber wird noch gesondert berichtet.

 

 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt