Logo  
   IMPRESSUM

Presse

Optimal im Wind für die Bürgerstiftung Salzbergen

Sieger des Luftballonwettbewerbs in Salzbergen gekürt

bk Salzbergen
Die Überflieger des zweiten Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen auf dem Lichterfest stehen fest: Von den mehr als 700 in die Lüfte entlassenen Ballons sind die drei Flugobjekte von Florian Pförtner, Nils Lünnemann und Bennet Fockers am optimalsten in den Wind und am weitesten weg von Salzbergen gekommen.
„So kann man aus einem Euro mit ein bisschen Glück gleich ein paar Euro mehr machen“, gratulierte Wolfgang Amberge als Vorsitzender der Bürgerstiftung Salzbergen im Rahmen der Preisverleihung im Rathaus. Erstplatzierter ist der dreijährige Florian Pförtner, dessen Luftballon es 152 Kilometer weit schaffte, bevor er in Böhme im niedersächsischen Heidekreis gefunden wurde. Florian freute sich über eine Siegprämie von 100 Euro und wusste schon genau, was er sich davon kaufen wollte, nämlich „einen Trecker“.

 

Foto: Groß war die Freude bei den drei Erstplatzierten des Luftballonwettbewerbs Bennet Fockers, Florian Pförtner und Nils Lünnemann ( vorne v. l.), die aus einem Euro Einsatz ein paar Euro mehr machen konnten und damit auch noch die gute Sache der Bürgerstiftung Salzbergen unterstützen.

Zunächst etwas enttäuscht war der vierjährige Nils Lünnemann, der darauf gehofft hatte, seinen zweitplatzierten Original-Luftballon zurückzubekommen. Aber von seinem 50-Euro-Gewinn lässt es sich ja in jede Menge neue Profi-Ballons investieren, die es vielleicht noch weiter schaffen als ins 92 Kilometer entfernte Grieth bei Kalkar.
Nur knappe zwei Kilometer dahinter zurück blieb der Ballon des neunjährigen Bennet Fockers, der nach Rees an den Niederrhein entschwebte. Was er mit den 30 gewonnen Euro machen möchte, weiß der Drittplatzierte ganz genau und beweist Weitsicht: „Ich spar erstmal.“
Die meisten der losgelassenen Luftballons hatten es, wenn sie nicht gerade in den Bäumen vor der Cyriakus-Pfarrkirche hängen geblieben waren, bis nach Rheine, Quakenbrück oder Schöppingen geschafft.
„Mit Eurem Gewinn habt Ihr dazu beigetragen, dass wir weiter Gutes anstiften können“, verwies Wolfgang Amberge darauf, dass der Erlös des Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen zugutekommt.  Die Bürgerstiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, schnelle und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen zu leisten und Projekte zu fördern, die die Lebensqualität für alle Menschen in Salzbergen nachhaltig erhalten bzw. erhöhen.

 

 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt