Logo  
   IMPRESSUM

Presse

Optimal im Wind für die Bürgerstiftung Salzbergen

Sieger des Luftballonwettbewerbs in Salzbergen gekürt

Die Überflieger des dritten Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen auf dem Lichterfest stehen fest: Von den in stürmische und regnerische Lüfte entlassenen Ballons sind viele bereits an im Wege stehenden Bäumen gescheitert, aber die drei Flugobjekte von Felina Janssen, Emily Kiesner und Milena Ahrenholz kamen trotz widrigen Wetters optimal in den Wind .
„So kann man aus einem Euro mit ein bisschen Glück gleich ein paar Euro mehr machen“, gratulierte Wolfgang Amberge als Vorsitzender der Bürgerstiftung Salzbergen im Rahmen der Preisverleihung im Rathaus. Die Preisgelder hatten die Bahnhofs-Apotheke und die Volksbank Süd-Emsland in Salzbergen gestiftet. Erstplatzierte ist die fünfjährige Felina Janssen, deren Luftballon es über die Luftlinie beeindruckende 427 Kilometer weit schaffte.

 

Foto: Groß war die Freude bei Felina Janssen und Milena Ahrenholz (v. l.), den Weitfliegern des Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen. Es fehlt die zweitplatzierte Emily Kiesner.

Im brandenburgischen Prieschka unweit der sächsischen Grenze wurde er von einem der dort lebenden 330 Einwohner gefunden und die daran angehängte Karte aus dem zum Kurort Bad Liebenwerda gehörenden Ortsteil ins Emsland zurückgeschickt.
Als großer Fan der Eiskönigin Elsa freute sich Felina über eine Siegprämie von 100 Euro und wusste schon genau, was sie sich davon kaufen wollte, nämlich Elsa-Schuhe passend zu ihren glitzernden Eisköniginnenkleidern. Die wird sie dann sicher auch stolz Oma und Opa präsentieren, denn die waren aus Bremerhaven eigens zum Lichterfest angereist und hatten den Sieger-Luftballon gemeinsam mit Felina gestartet.
Der zweitplatzierte Luftballon gehörte Emily Kiesner, bevor er aus ihrer Hand 187 Luftkilometer bis nach Celle flog, das als südliches Tor zur Lüneburger Heide gilt. Emily darf sich über ein Preisgeld von 50 Euro freuen. 
Nur zehn Kilometer, aber immerhin über die Landesgrenze schaffte es der Luftballon der neunjährigen Milena Ahrenholz, der an die Ems bei Rheine entschwebte. Was sie mit den 30 gewonnen Euro machen möchte, wusste die Drittplatzierte zwar noch nicht, aber ihr Vater wies mit dem Finger schon vielsagend auf das ebenfalls erhaltene Sparschwein.
„Mit Eurem Gewinn habt Ihr dazu beigetragen, dass wir weiter Gutes anstiften können“, verwies Wolfgang Amberge darauf, dass der Erlös des Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen zugutekommt. Die Bürgerstiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, schnelle und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen zu leisten und Projekte zu fördern, die die Lebensqualität für alle Menschen in Salzbergen nachhaltig erhalten bzw. erhöhen.

 

 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt