Logo  
   IMPRESSUM

 

Siegerluftballon fliegt 937,39 Kilometer

Sieger des Wettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen gekürt

 

 
Optimal in den Wind für die Bürgerstiftung Salzbergen und weiter als je zuvor kamen auf dem Lichterfest die Luftballons von Leonie Wiedeler, Hanna Merting und Jasper Brunckhorst, die es zum Teil sogar bis nach Frankreich blies. „So kann man aus einem Euro mit ein bisschen Glück gleich ein paar Euro mehr machen“, gratulierte Wolfgang Amberge als Vorsitzender der Bürgerstiftung Salzbergen im Rahmen der Preisverleihung des fünften Luftballonwettbewerbs im Rathaus. Die Preisgelder in Höhe von 100, 50 und 30 Euro hatten die Bahnhofs-Apotheke und die Volksbank Süd-Emsland in Salzbergen gestiftet.

Erstplatzierte ist die achtjährige Leonie Wiedeler, deren Luftballon es über die Luftlinie beeindruckende 937,39 Kilometer bis in die französische Stadt Dordogne schaffte. Der zweitplatzierte Luftballon gehörte der siebenjährigen Hanna Merting, bevor er aus ihrer Hand 707,28 Luftkilometer in die französische Gemeinde Saint Martin du Mont flog.

In Deutschland geblieben ist der Ballon des erst zehn Monate jungen Jasper Brunckhorst, der nach 236,08 Kilometern sicher im rheinland-pfälzischen Dalheim landete. „Mit Eurem Gewinn habt Ihr dazu beigetragen, dass wir weiter Gutes anstiften können“, verwies Wolfgang Amberge darauf, dass der Erlös des Luftballonwettbewerbs der Bürgerstiftung Salzbergen zugutekommt.

Die Bürgerstiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, schnelle und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen zu leisten und Projekte zu fördern, die die Lebensqualität für alle Menschen in Salzbergen nachhaltig erhalten bzw. erhöhen.

Artikel und Foto: www.noz.de/lingener-tagespost
 
[ zurück ] [ nach oben ]
 
 
  Home  -  Die Stiftung  -  Ihr Engagement  -  Projekte -  Infomaterial  -  Presse  -  Kontakt